Skip to main content

Irene Mussio

Irene ist Doktorandin im fünften Jahr am Department of Resource Economics der Universität Massachusetts Amherst. Ihr wissenschaftliches Interesse gilt der Schnittstelle zwischen Gesundheitsökonomie und  der Experimental- und Verhaltensökonomie. Irenes aktuelle Forschung untersucht den Zusammenhang zwischen Gesundheit, Risiko und Verhalten unter Verwendung von vorranging experimentellen Methoden. Ihr zweiter Forschungsschwerpunkt liegt auf der Untersuchung des Zusammenhangs zwischen Gesundheit und Umwelt. Derzeit beschäftigt sie sich mit der Wechselwirkung zwischen guten und schlechten Gesundheitsentscheidungen und inwieweit diese durch Risiko- und Zeitpräferenzen sowie die individuelle und familiäre Vorgeschichte bedingt werden. Aktuelle Projekte umfassen unter anderem Feldversuche zur Erhöhung der Grippeimpfung,die Untersuchung von elterlicher Zahlungsbereitschaft für die Reduktion von Asthmasymptomen von Kindern und die Auswirkungen chronischer Krankheiten auf die Risikopräferenzen.