Maximilian Lückemann, M.Sc.

Maximilian Lückemann studierte Sozialökonomie (B.A.) an der Universität Kiel und im Anschluss Volkswirtschaftslehre (M.Sc.) in Düsseldorf. In seiner Masterarbeit untersuchte er die Auswirkungen des ersten Pflegestärkungsgesetz (PSG1) auf die Qualität der Langzeitpflege. Seit September 2019 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am neuen Lehrstuhl für Gesundheitsökonomie in Hannover (Prof. Dr. Annika Herr) tätig. Sein Fachgebiet ist die Langzeitpflege, wo er die Auswirkungen des Wettbewerbs auf die Pflegequalität untersucht.