Prof. Martin Karlsson, Ph.D.

Professor Karlsson ist seit April 2012 an der Universität Duisburg-Essen tätig. Bevor er die Leitung des Lehrstuhls für Gesundheitsökonomik übernahm, war er an der Technischen Universität Darmstadt (2009-2012), an der Universität Oslo (2009-2016), an der Universität Oxford (2006-2009) und an der Cass Business School in London (2005-2006) tätig. Am Europäischen Hochschulinstitut in Florenz hat Professor Karlsson im Jahr 2007 seinen Doktortitel erworben. Neben seiner Tätigkeit am Lehrstuhl für Gesundheitsökonomik ist Professor Karlsson Gastprofessur der Universität LundIZA Fellow und Geschäftsführer des gesundheitsökonomischen Forschungszentrums CINCH. Professor Karlsson organisiert regelmäßig internationale wissenschaftliche Tagungen zu aktuellen gesundheitsökonomischen Themen, und er ist an mehreren internationalen Forschungsprojekten beteiligt..

Tabellarischer Lebenslauf als PDF.

Forschungsgebiete

Professor Karlsson hat eine breit gefächerte Forschungsagenda in der Gesundheitsökonomik. Seine frühere Arbeit hat sich vor allem mit den ökonomischen Aspekten der Alterspflege, mit den Effekten des Krankengeldes auf Fehlzeiten, sowie mit den Auswirkungen ökonomischer Ungleichheiten auf die Gesundheit auseinandergesetzt. Seine aktuellen Forschungsinteressen umfassen zudem die Analyse von Informationsasymmetrien in der privaten Krankenversicherung, Alterung und Alterspflege sowie die Auswirkungen von Gesundheitsinterventionen im frühen Lebensalter auf sozioökonomische und gesundheitliche Entwicklungen im weiteren Lebensverlauf. Professor Karlsson hat in führenden Fachzeitschriften publiziert wie zum Beispiel das Journal of the European Economic Association, das Journal of Health Economics, The Economic Journal, the Journal of Public Economics und the Journal of Applied Econometrics.

Publikationen